DE  |  FR  |  IT  |  EN
Meineimpfungen

Der schweizerische elektronische Impfausweis


Mit iQey in einer Sekunde zum Impfstatus
und in drei Sekunden zu einem neuen Impfdossier!

Mehr nach Ihrem Login
Machen Sie mit bei der Verbreitung des elektronischen Impfausweises. Bestellen Sie jetzt Ihr Promomaterial.

Mehr
Neu bei meineimpfungen.ch?

Kostenlos registrieren!
Plant Ihr Patient eine Reise ins Ausland?

Kostenlos registrieren!
Willkommen auf www.meineimpfungen.ch
Sehen Sie hier eine dreiminütige Demo

Patienten-Management

Die Impfungen Ihrer Patienten in einem elektronischen Impfausweis speichern. Die durch den Patienten erfassten Daten überprüfen/validieren. Offizielle Impfausweise so oft wie gewünscht ausdrucken.

Risikoidentifikation

Unvollständige Impfungen identifizieren, einschliesslich auf Grund von Risikofaktoren oder persönlicher Wahl empfohlener oder kontraindizierter Impfungen gemässen dem Schweizerischer Impfplan. Identifizieren, welche Impfungen vor einer Reise berücksichtigt werden sollen.

Auf der gesicherten Website www.meineimpfungen.ch können Sie als medizinische Fachperson kostenlos:

  • die Impfungen Ihrer Patienten in einem elektronischen Impfausweis speichern...
  • die durch den Patienten erfassten Daten überprüfen/validieren...
  • offizielle Impfausweise so oft wie gewünscht ausdrucken...
  • unvollständige Impfungen identifizieren, einschliesslich auf Grund von Risikofaktoren oder persönlicher Wahl empfohlener oder kontraindizierter Impfungen...

Zusätzlich für die Besitzer einer professionellen Lizenz der Experten-Software Viavac:

  • sehen Sie die Details der fehlenden Impfungen (Name, Dosen, Intervalle)!
  • identifizieren der empfohlenen Impfungen vor einer Reise (NEU)

Seit 2013 sind alle Funktionen des Expertensystems viavac auf www.meineimpfungen.ch vorhanden

  • Nachholimpfplan (mit Namen der Impfstoffe, Anzahl Dosen, Intervalle ...)
  • Kommentare, welche die Berechnungen für jedes Antigen/Impfstoff erklären...
  • manuelle Validierung von Impfungen, welche früher oder später im Gegensatz zu den Regeln des Expert-Systemes verabreicht wurden...
  • Sofortige Identifizierung von nicht aktualisierten Patienten für eine oder mehrere Impfstoffe, mit der Möglichkeit den Patienten über eine automatische Verteilerliste zu kontaktieren...

Weil...

  • wichtige Patienteninformationen nicht nur auf einem Blatt Papier aufbewahrt werden sollten...
  • bei Verlust des Impfausweises die Impfdaten Ihres Patienten mit grossem Aufwand erneut zusammengestellt werden müssen...
  • Ihre Patienten gelegentlich durch andere Fachpersonen behandelt werden, zum Beispiel im Notfall, auf einer Reise oder nach einem Umzug...
  • Sie bei neuen Patienten, deren Impfungen Sie nicht kennen, Impfungen wiederholen müssen, welche wahrscheinlich nicht nötig wären...
  • Ihre Patienten manchmal vergessen, ihre Impfungen zu vervollständigen...
  • Sie nicht genügend Zeit zur Verfügung haben, um sich regelmässig zu versichern, dass die Impfungen Ihrer Patienten aktualisiert sind - obwohl sie wissen, dass 15-25% der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen unvollständige Impfungen haben...
  • die systematische Identifizierung von nötigen Impfungen für Risikogruppen aufgrund ihrer medizinischen Probleme, beruflicher oder anderer Expositionsrisiken zu viel Zeit beansprucht...
  • die regelmässige Durchführung von Impfchecks und die Erstellung von Nachholimpfplänen zu viel Zeit beansprucht, da dies sehr komplex geworden ist...
All diese Gründe haben zur Entwicklung des schweizerischen elektronischen Impfausweises geführt. Er wurde entworfen um den Fachpersonen UND den Patienten die Verwaltung der Impfungen zu ermöglichen, dank einer Experten-Software, welche die zahlreichen Regeln der modernen Vakzinologie berücksichtigt.

Um www.meineimpfungen.ch als medizinische Fachperson zu benützen, müssen Sie nur ein gesichertes Fachpersonenkonto eröffnen, bei dem die EAN/GLN Nummer als Authentifizierung dient.

Diese Registrierung gibt Zugang zu zahlreichen Funktionen:

  1. Validierung der durch Ihre Patienten erstellten elektronischen Impfausweise
    Um Erfassungsfehler zu vermeiden und das Erstellen von gefälschten Impfausweisen (!) zu verhindern wird durch die Erfassung seiner Impfungen auf www.meineimpfungen.ch die Erstellung und das Drucken einer alphabetischen Liste erlaubt, dessen Format NICHT dem des offiziellen Impfausweises entspricht.
    Um einen Impfausweis im offiziellen Format zu erstellen, werden die Patienten eingeladen, ihren Ärzten/Apothekern eine Zugangserlaubnis zu geben und ihnen somit zu erlauben, ihr Impfdossier einzusehen, zu vervollständigen oder zu korrigieren und dann zu validieren. Diese Validierung erzeugt somit einen offiziellen Impfausweis, der sooft wie nötig durch den Patienten und die Fachperson ausgedruckt werden kann. Dieser Impfausweis hat denselben legalen Wert wie der „blau und weisse“ Impfausweis, der durch das Bundesamt für Gesundheit verteilt wird.
  2. Vorübergehender Zugang zu einem Impfausweis
    Nicht selten sollte man den Impfstatus eines Patienten kennen, den man nicht gut kennt, sei es auf der Notfallstation nach einer Verletzung, während eines Dienstes oder einer Stellvertretung. Für diesen Fall wurde ein Code (oder die korrekte Antwort auf eine Geheimfrage, welche nur dem Patienten bekannt ist) für einen vorübergehenden Zugang für die Fachpersonen vorgesehen. Somit kann jede medizinische Fachperson, mit der Erlaubnis des Patienten, die erfassten Impfungen sehen und so bestimmen, ob Impfungen vollständig oder notwendig sind.
  3. Erstellung eines Impfausweises für seine Patienten
    Auch wenn www.meineimpfungen.ch den Patienten ins Zentrum des Vorgangs stellt, ermöglicht sie es Fachpersonen Impfausweise für ihren Patienten zu erstellen. In der Tat genügen einer Fachperson oder seiner Assistentin einige Minuten um einen Impfausweis auf www.meineimpfungen.ch zu erzeugen. Da er durch eine Fachperson erstellt wird, ist er automatisch bestätigt und kann sofort ausgedruckt werden und dem Patienten am Ende der Konsultation übergeben werden. Falls es der Patient wünscht, kann er anschliessend dank einem Zugangscode selbst Zugang zu seinem kompletten elektronischen Impfausweis haben.
  4. Identifizierung der unvollständigen Impfungen
    Jede medizinische Fachperson, welche den Zugang zu dem Impfausweis eines Patienten hat, kann einen "Impfcheck" durchführen, wodurch sofort die vollständigen (grüner Farbencode) und unvollständigen Impfungen (roter Farbencode) angezeigt werden.
    Anschliessend bleibt natürlich zu bestimmen, weshalb gewisse Impfungen unvollständig sind, die allenfalls fehlende Anzahl Dosen zu berechnen, die Intervalle zu bestimmen sowie die in der Schweiz zu Verfügung stehenden Impfstoffe auszuwählen.
    Wenn Sie eine viavac Lizenz haben, bekommen Sie einen sofortigen Zugang zu all diesen Informationen!

Die Einbindung der Expertensoftware viavac in den Webservice von www.meineimpfungen.ch bietet den Fachpersonen, welche eine Viavac-Lizenz besitzen, die perfekte Synergie.

  1. Einen gebrauchsfertigen Nachholimpfplan auf www.meineimpfungen.ch
    Die medizinischen Fachpersonen mit einer Viavac-Lizenz haben auf www.meineimpfungen.ch Zugang zu einem detaillierten Nachholimpfplan. Dieser gibt genau an, welche zurzeit in der Schweiz zu Verfügung stehenden Impfungen verabreicht werden sollten, wie viele Dosen und mit welchem Intervall. Falls die Impfungen während der Konsultation verabreicht werden, können sie durch einen Klick auf den entsprechenden Impfstoff direkt zum Impfausweis hinzugefügt werden, und dieser wird sofort aktualisiert. Die Funktion erlaubt einen Impfausweis auszudrucken/ dem Patienten abzugeben, welcher eine Liste der verabreichten UND geplanten Impfungen, sowie die Daten der nächsten Nachholimpfungen enthält. Viavac / www.meineimpfungen.ch sieht auch die Situation von Migrantenkinder mit oder ohne Impfausweis vor. Der Webservice schlägt eine an jedes Alter angepasste Impfstrategie vor im Fall eines fehlenden Impfausweises und unbekannten vorherigen Impfungen.
  2. Datenaustausch zwischen viavac und www.meineimpfungen.ch
    Seit 2012 sind viavac und www.meineimpfungen.ch verbunden: ein Klick genügt, um die Patientendaten von viavac nach www.meineimpfungen.ch zu übertragen - zum Beispiel um seinem Patienten einen elektronischen Impfausweis anzubieten. Umgekehrt genügt ein Klick, um ein auf www.meineimpfungen.ch durch den Patienten erstelltes Dossier in viavac zu importieren, womit beachtliche Erfassungszeit gespart werden kann.

Eine komplett funktionelle Schnittstelle existiert bereits zwischen www.meineimpfungen.ch, viavac und den elektronischen Patientendossiers der Ärztekasse. Administrative Schnittstellen bestehen auch zwischen viavac und mehreren Verwaltungssoftwares der Ärztepraxis.

Mit dem Ziel, die Impfdaten, welche in einem beliebigen System erfasst wurden, ohne weitere Erfassung automatisch zu viavac lenken zu können, wurde viavac mit einer „Geräte-Daten-Transfer-Interface“ entwickelt, welche allen Softwareentwicklern erlaubt Daten auszutauschen. Das gleiche gilt für www.meineimpfungen.ch - und wir freuen uns, die notwendigen Arbeiten einzuleiten, damit so wichtige Daten wie die Impfungen leicht ausgetauscht werden können.

Eine optimale Integration von Meineimpfungen in Ihr Primärsysteme ist von zentraler Bedeutung. So können Sie Ihre Impfdaten schneller eintragen, vermeiden Doppelerfassungen und auch die Verrechnung ist bestmöglich integriert.

Meineimpfungen unterstützt die nationale eHealth Strategie (Details) und stellt standardisierte Schnittstellen zur Verfügung, damit Ihre Hersteller bestens bedient sind.

Informationssystem für Ärzte

Hersteller Produkt Datum Status
Viavac GmbH Viavac 2012 Vollintegriert
Ärztekasse Genossenschaft MediWin CB Nov. 2016 Vollintegriert
Ärztekasse Genossenschaft MediOnline Nov. 2016 Direktlink auf Patienten eImpfdossier
Swisscom Health AG triaMED Nov. 2016 Vollintegration Impfausweis mit direktlink für die erweiterten Funktionen
Helmedica AG Rockethealth Mai. 2017 Vollintegriert
Medelexis AG Elexis Mai. 2017 Vollintegration Impfausweis mit direktlink für die erweiterten Funktionen
Arpage AG iQey Nov. 2015 Direktlink auf Patienten eImpfdossier mit schnellanzeige der Impfabdeckung und den nächsten Impfungen
Ecla Schulärztlicher Dienst Stadt Zürich April. 2018 In Umsetzung
VitoData vitomed Nov. 2018 Absichtserklärung
Axon Lab AG Achilles Juni 2018 Absichtserklärung
Logival mediway Nov. 2018 In Umsetzung

Informationssystem für Apotheken

Hersteller Produkt Datum Status
Viavac GmbH Viavac 2012 Vollintegriert
Arpage AG iQey Nov. 2015 Direktlink auf Patienten eImpfdossier mit schnellanzeige der Impfabdeckung und den nächsten Impfungen